Chronik 1999-2006

1999-2006 2007-2008 2008-2009 2009-2015

Am 25.3.1999 wurde der Förderverein für den Wiederaufbau des Fortunaportals Potsdam e.V. gegründet. Der Gründung vorausgegangen waren zwei Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung:

  • Die Erarbeitung einer Machbarkeitsstudie1997.
  • Der Beschluss zum Wiederaufbau des Fortunaportals 1999.

Nur die Machbarkeitsstudie für das Fortunaportal wurde von der Stadt finanziert. Es war von Anfang an klar, dass sich die öffentliche Hand an einem Wiederaufbau sonst nicht weiter beteiligen würde. Noch im Jahr 1999 konnte Günter Jauch für den Wiederaufbau des Fortunaportals gewonnen werden.

08.09. 2000
erster Spatenstich Fortunaportal

01.06. 2001
Schlussstein mit dem Original der Minerva im südlichen Torbogen des Fortunaportals gesetzt

28.01. 2002
Richtfest für das Fortunaportal, Aufsetzen der Kuppel

12.10. 2002
Bürgerfest: Feierlicher Abschluss der Wiederherstellung des Fortunaportals mit Aufsetzen der Fortuna

20.05. 2005
Beschluss des Landtags Brandenburg zum neuen Sitz des Landtages am Standort “Alter Markt”

26.01.2006
Eine von ARGUS in Auftrag gegebene, maßgeblich vom Verein finanzierte Forsa-Umfrage ergibt mit 59% eine klare Mehrheit der Potsdamer für die historischen Schlossfassaden am alten Standort.

Juni 2006
Der Spenden- und Informationskatalog „Die Sandsteinskulpturen des Fortunaportals erscheint.”

15.11. 2006
Die Bürgerinitiative „Mitteschön“ findet zum ersten Mal zusammen. Von ihr erhält der Stadtschlossverein maßgebliche Unterstützung.

20.11. 2006
Erste „Montagsdemo“ (zunächst wöchentlich um 18.00 Uhr auf dem Alten Markt für das Knobelsdorff’sche Stadtschloss).

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer