Aktuelles

Reaktion auf Kritik an Einladung

 
PARLAMENT: Landtagsbaustelle zur Besichtigung frei

Zu einem Tag der offenen Baustelle sind am morgigen Donnerstag alle interessierten Bürger auf die Landtagsbaustelle am Alten Markt in Potsdam eingeladen. Wie das Finanzministerium mitteilte, werde zwischen 14 und 18.30 Uhr über den Baufortschritt informiert. Zusätzlich gebe es thematische Angebote rund um das Landtagsschloss.
Wie Finanzminister Helmuth Markov (Linke) erklärte, werde damit dem großen Informationsbedürfnis der Bürger am Parlamentsbau entsprochen.

Bei der Grundsteinlegung für den Parlamentsneubau am 16. Februar hatte es massive Kritik an Markovs Einladungspraxis gegeben. Zugelassen waren nur rund 300 offizielle Gäste, interessierte Bürger und Mitglieder von Initiativen und Vereinen mussten draußen bleiben.


Das Programm:

Eröffnung um 14.00 Uhr durch die Vizepräsidentin des Landtages, Gerrit Große (Linke), an der Roten Infobox. Finanzminister Markov und der Technische Leiter des Baunternehmens Bam, Thomas Weber, begleiten die Besucher über die Baustelle.
An neun Infopunkten beginnen die Besichtigungsrouten unmittelbar an der Baugrube, an denen Sachverständige der Bam, des Finanzministeriums und der Stadt Potsdam Informationsmaterialien anbieten.

Von der Nikolaikirche hat man einen Panorama-Blick auf die Baustelle und die Potsdamer Innenstadt. Der Rundgang auf dem Kolonnadendach ist bis 19 Uhr für den Sonderpreis von 2,50 Euro (statt 5 Euro) pro Person möglich.

Das Haus der Brandenburgisch Preußischen Geschichte am Neuen Markt 9 lädt die Besucher ein, sich die Präsentation zur Geschichte des Stadtschlosses bis zu seiner Sprengung in der Ausstellung „Land und Leute – Geschichten aus Brandenburg-Preußen“ von 14 bis 18 Uhr kostenfrei anzusehen. (MAZ vom 09.03.2011)

Zurück