Aktuelles

STADTSCHLOSS: Annäherung an orginales Treppenhaus

Beim Bau des neuen Landtages in der äußeren Form des früheren Stadtschlosses am Alten Markt soll das knobelsdorffsche Treppenhaus nach originalem Vorbild wieder erstehen. Das Finanzministerium erklärte jetzt in Beantwortung einer Anfrage der CDU-Landtagsfraktion, man werde sich dem Original „so weit wie möglich annähern“. Eine Wiederherstellung am Originalstandort sei nicht möglich, weil der Südflügel des Gebäudes breiter sein wird als im früheren Schloss. Der Grundriss des Treppenhauses werde aber ebenso nachvollzogen wie die Lage der geschwungenen Treppenanlage, ihre Steigung und ihre Wölbung. Das einstige Deckengemälde werde nach jetzigem Planungsstand nicht rekonstruiert, hießt es, doch sei eine Finanzierung durch bürgerschaftliches Engagement vorstellbar.

Von den noch vorhandenen steinernen Skulpturen- und Schmuckelementen seien nur 300 bis 350 wieder in den Neubau einfügbar; rund ein Drittel. Der Katalog der vorhandenen Schmuckelemente sei nicht öffentlich einsehbar.


MAZ vom 17.03.2010

Zurück