Was noch fehlt

Liebe Freunde des Potsdamer Stadtschlosses,
 
Großes wurde vollbracht, das Potsdamer Stadtschloss steht seit 2013 wieder im Herzen Potsdams. Doch damit ist unser Arbeit noch lange nicht beendet. Wir haben noch sehr viel vor! Was uns für die Arbeit in den nächsten Jahren sehr am Herzen liegt, ist die Krönung des Stadtschlosses mit seinen Adlergruppen, Vasen und den Attikafiguren.
 
Ein weiteres wichtiges Anliegen sehen wir in unserem Bemühen, die acht Attikafiguren welche zu DDR-Zeiten mit einem Leihvertrag an die Berliner Humboldt-Universität ausgeliehen wurden nach Potsdam zurückzubringen. Diese Attikafiguren müssen an Ihren historischen Standort zurückgeführt werden, für den Sie explizit geschaffen wurden. Nur durch diese Originalfiguren ist es möglich das ikonographische Programm wieder herzustellen, so wie Friedrich II. es erdacht hatte.
 
Aber auch die unverzichtbare Wiederherstellung der vollständigen Ringerkolonnade, die Figuren für die Kutschauffahrt, die Sphinxen sowie die Puttentreppe sind weitere Aufgaben für die nächsten Jahre und Jahrzehnte.
Da wir unsere Arbeit ausschließlich aus Spenden finanzieren, haben wir im Innenhof des Brandenburger Landtages eine Spendenbox aufgestellt und freuen uns sehr über jede Unterstützung für unsere Arbeit, damit das Potsdamer Stadtschloss wieder seinen Glanzpunkt zurück erhält.

Aber auch die unverzichtbare Wiederherstellung der vollständigen Ringerkolonnade, die Figuren für die Kutschauffahrt, die Sphinxen sowie die Puttentreppe sind weitere Aufgaben für die nächsten Jahre und Jahrzehnte.
Da wir unsere Arbeit ausschließlich aus Spenden finanzieren, haben wir im Innenhof des Brandenburger Landtages eine Spendenbox aufgestellt und freuen uns sehr über jede Unterstützung für unsere Arbeit, damit das Potsdamer Stadtschloss wieder seinen Glanzpunkt zurück erhält.

 

Spendenplakat


 

 

 

 

 

Ihr Potsdamer Stadtschloss e.V.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer