Main_Slider_01 Main_Slider_02 Main_Slider_03

Was wir wollen

Das Potsdamer Stadtschloß bildete zusammen mit der Nikolaikirche, dem Alten Rathaus (heute Potsdam-Museum) und dem Museum Barberini die historische Mitte der Landeshauptstadt. Die außergewöhnliche städtebauliche Komposition als Schloß-, Kirch- und Rathausplatz zugleich und die künstlerische Gestaltung überwiegend aus Zeit des friderizianischen Rokoko ist einzigartig. Durch die Nutzung der wiederaufgebauten Gebäude durch Museen, Gastronomie und den brandenburgischen Landtag kehrt wieder Leben an den Alten Markt zurück: der Platz wird erneut zum Empfangszimmer Potsdams.

Grußwort von Landtagspräsidentin Britta Stark

Brandenburg verfügt seit Januar 2014 über das modernste Parlamentsgebäude für einen deutschen Landtag. Das Haus mit einer Erinnerung an den Vorgängerbau, das Potsdamer Stadtschloss, ist ein Erfolg geworden. Er hat sich in der Parlamentsarbeit bewährt und ist zu einem Zeichen für die Demokratie in Brandenburg geworden. Wir freuen uns, dass unser Haus zu einem Publikumsmagneten für die Bürgerinnen und Bürger geworden ist.

Cornelsen-Kulturstiftung fördert – der Verein Potsdamer Stadtschloss kann die Fahnen- oder „Engeltreppe“ wieder aufbauen

2018 tauchten auf dem Kunstmarkt Originalteile der Fahnen- oder „Engel“-Treppe vom Potsdamer Stadtschloss auf. Natürlich haben wir das auch beobachtet. Daraus ergaben sich Kontakte, Gespräche. Auch mit einigen Experten, ob denn eine Wiederherstellung dieser Treppe überhaupt denkbar sei. Bei allen die gleiche Reaktion: „…. also das wär ja was!“

Spenden

Mit einer Spende unterstützen Sie den gemeinnützigen Verein Potsdamer Stadtschloss e.V. Sein Hauptanliegen war zunächst die Werbung für den Gedanken eines Wiederaufbaus. Die Spenden kommen der Wiederherstellung des reichhaltigen Figurenschmucks, der Krone des Stadtschlosses zugute. Bürger spenden für ihren Landtag: das hat es seit 1945 nicht mehr gegeben.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer